07.12.2018 Tag des Brandverletzten Kindes – Brandschutzerziehung KITA Theisbergstegen

Tag des brandverletzten Kindes am 07.12.2018

Jährlich verletzen sich in Deutschland mehr als 30.000 Kinder unter 15 Jahren durch Verbrühungen/Verbrennungen so schwer, dass Sie ärztlich behandelt werden müssen. Um auf die Folgen von thermischen Verletzungen im Kindesalter, deren Behandlung, die Unfallgefahren und die Erste Hilfe aufmerksam zu machen, ruft Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. jährlich am 7. Dezember zum bundesweiten „Tag des brandverletzten Kindes” auf.

Aus diesem Anlass nahmen die Feuerwehren Haschbach, Theisbergstegen und Etschberg am 07.12 am Aktionstag teil und führten in der Kindertagesstätte Theisbergstegen eine Brndschutzerziehung durch.

Die Kinder erarbeiteten mit uns die Unterschiede zwischen “guten” bzw. bösen” Feuer, lernten die Notrufnummer 112 sowie das Absetzen eines Notrufes kennen. Außerdem konnten die Kinder die Einsatzbekleidung der Feuerwehr erkunden und lernten wie sie sich im Falle eines Brandes zu verhalten haben.

Für die Eltern gab es Tipps und Ratschläge wie Verbrennungen/Verbrühungen im Haushalt ganz einfach zu vermeiden sind und wie Verbrennungswunden behandelt werden sollen.

Aussagen der Kinder:

„Wir haben die Feuerwehr angerufen und haben gelernt wo wir raus gehen, wenn es brennt”

„Mir hat gut gefallen, dass ich den Helm auf hatte”

„Ich fands interessant wie schwer die Feuerwehr-Jacke war”

 

Wir bedanken uns bei der Kita Theisbergstegen, den Feuerwehren Theisbergstegen und Etschberg für die Mitarbeit des gelungen Vormittags. Ebefalls bedanken wir uns bei der Initiative Paulinchen sowie bei DRK-Kreisverband Kusel für das Bereitstellen von Infomaterial.

 

©Tag des brandverletzten Kindes http://www.tag-des-brandverletzten-kindes.de/