Beschaffung und Übergabe eines automatisierten externen Defibrillators (AED) an die Feuerwehr Haschbach

Dank großzügiger Spenden konnte der Feuerwehr Förderverein Haschbach, die Gemeinde Haschbach und die Vereine aus Haschbach einen Defibrillator beschaffen. Dieses Gerät wird künftig auf dem Haschbacher Feuerwehrfahrzeug mitgeführt und dient zur Behandlung von defibrillierbaren Herzrhythmusstörungen und zur Unterstützung bei Reanimationen. Es erhöht nicht nur die Handlungsmöglichkeiten bei Einsätzen, sondern erhöht auch den Eigenschutz der Feuerwehrkräfte. Aufgrund seiner besonderen Bau- und Funktionsweise ist der AED ohne umfangreiche rettungsdienstliche Kenntnisse zu benutzen und von Jedermann bedienbar. Dank visueller Unterstützung kann der AED auch Laien bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung unterstützen und einen ggf. Lebensrettenden Schock abgeben. Aus diesem Grund wird der Defibrillator auch bei Veranstaltungen der Gemeinde oder der Vereine in Haschbach (z.B. Haschbacher Kerwe, Fussballspielen etc.) bereitgestellt. Es werden alle Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie alle Interessenten der Vereine in den Gebrauch des AED`s eingewiesen und bekommen eine Erste-Hilfe-Auffrischung mit Reanimationstraining.

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Spendern, der Gemeinde Haschbach und den Haschbacher Vereinen, die uns diese Anschaffung ermöglichten.

Spender:

  • Krankengymnastik Stöbner Kusel
  • Friseurstube Marga Haschbach
  • Privatspende
  • Kreissparkasse Kusel
  • Stadtwerke Kusel
  • Pfalzwerke
  • Cellpack Packaging Lauterecken
Bild von links: Verbandsbürgermeister Dr. Stefan Spitzer, Ortsbürgermeister Klaus Schubinski, Vorsitzender Feuerwehr Förderverein Raphael Staudt, Wehrleiter Dirk Müller, Vertreter der Firma Medida Klaus Marx

 

Kommentar hinterlassen